Suche
  • Ortsfeuerwehr
  • der Samtgemeinde Elm-Asse
Suche Menü

Aktuelles

Abnahme der Jugendflamme

Zum Abschluss des ersten Halbjahres 2022 erfolgte bei unserer Jugendfeuerwehr die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1. Die Jugendflamme ist ein in drei Stufen gegliederter Ausbildungsnachweis der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Drei Jugendfeuerwehrmitglieder haben sich der Prüfung unterzogen. Dabei galt es, in einem theoretischen Teil unter anderem das Wissen über Schläuche und Armaturen unter Beweis zu stellen, bevor deren Handhabung in einem Praxistest gezeigt werden musste. Auch die Anwendung verschiedener Knoten und Stiche, das korrekte Absetzen eines Notrufes und Fragen zur Ersten Hilfe waren Bestandteil der Prüfung.

Am Ende hatten alle Teilnehmer die Prüfung bestanden und konnten stolz das Abzeichen und eine Urkunde in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch an Jason, Celeste und Louis!

 


Weihnachten 2021

Wie in vielen anderen Bereichen bestimmte auch bei unserer Jugendfeuerwehr die Corona-Pandemie das Geschehen im Jahr 2021.

Nachdem sich zum Sommer die Situation verbessert hatte, konnten die Jugendlichen den Dienst wieder wie gewohnt aufnehmen. Aufgrund der sich im Herbst wieder verschlechternden Lage mussten die persönlichen Treffen zum Jahresende aber leider wieder ausgesetzt werden. Auch die traditionelle Weihnachtsfeier musste zum Bedauern aller abgesagt werden. Dank der technischen Möglichkeiten konnte aber wenigstens der Kontakt gehalten werden und ein virtuelles Treffen am Bildschirm mit Spaß und Spiel stattfinden.

Als kleinen Ausgleich für die entgangene Feier verteilte Jugendfeuerwehrwartin Sarah Gubbe zu Weihnachten kleine Geschenke an die Jugendfeuerwehrmitglieder. Unter anderem war auch jeweils ein Übungsseil nebst Anleitung enthalten, verbunden mit dem augenzwinkernden Hinweis, dass damit Feuerwehrknoten geübt werden sollen.

Die Freude bei den Beschenkten war groß und alle hoffen, dass die Dienste bald wieder in gewohnter Form stattfinden können.


1.200 Euro für die Jugendfeuerwehr

Unser langjähriger Ortsbrandmeister und jetziger Ehrenbrandmeister Wilfried Bennecke hat im vergangenen Jahr sein 75. Lebensjahr vollendet. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte jedoch zu dem Zeitpunkt keine große Feier stattfinden. Nach Lockerung der Vorschriften und unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen wurde diese Feier jetzt im „Alten Pferdestall“ nachgeholt.

Anstelle von Geschenken hat der Jubilar seine Gäste um Spenden zu Gunsten der Jugendfeuerwehr Kissenbrück gebeten. Diese Nachwuchsabteilung der Feuerwehr, die vor 25 Jahren unter der Regie von Wilfried Bennecke gegründet wurde, liegt ihm weiterhin sehr am Herzen. So ließ er es sich auch nicht nehmen, persönlich zu einem Jugendfeuerwehrdienst zu kommen, um den Inhalt der Spendendose, den er selbst auf 1.200 Euro aufgestockt hat, zu überreichen.

Jugendfeuerwehrwartin Sarah Gubbe freute sich zusammen mit den Jugendfeuerwehrmitgliedern sehr über die großzügige Spende, die zum großen Teil für die Beschaffung neuer Kleidung für die Jugendlichen verwendet werden soll.

Auch Wilfried Bennecke zeigte sich sehr erfreut über die Spendenbereitschaft seiner Gäste und bedankt sich bei diesen auch auf diesem Weg ganz herzlich.


Weihnachten 2020

Unsere Jugendfeuerwehr konnte – wie alle Jugendfeuerwehren – aufgrund der Corona-Pandemie nur wenige Dienste im Jahr 2020 durchführen. Auch alle Wettbewerbe und sonstigen Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Dank der sozialen Medien konnte aber zumindest der Kontakt untereinander gehalten werden.

Beispielsweise bekamen die Jugendlichen als „elektronischen Adventskalender“ täglich ein Kapitel einer weihnachtlichen Geschichte per WhatsApp. Als Ersatz für eine ebenfalls nicht stattgefundene Weihnachtsfeier haben sich Jugendfeuerwehrwartin Sarah Gubbe und ihr Stellvertreter Niclas Döring etwas Besonderes einfallen lassen und mit Unterstützung des Feuerwehr-Fördervereins Rucksäcke im Jugendfeuerwehr-Design beschafft, die sie am Tag vor Heiligabend den Jugendlichen als Weihnachtsgeschenk nach Hause brachten. Die Freude bei den Beschenkten war groß und alle hoffen, dass die Jugendfeuerwehr-Dienste bald wieder beginnen können.

           


Der erste Dienst unserer Jugendfeuerwehr nach den Sommerferien am 16.8.2018 stand unter dem Motto „löschen“.

Zunächst wurde der Aufbau eines Löschangriffs mit Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten und Wasserabgabe aus drei C-Rohren „trocken“ geübt. Nachdem dieses gut geklappt hatte, konnte der Befehl „Wasser Marsch“ auch in die Realität umgesetzt werden und die Löschübung mit Wasser absolviert werde.

Highlight des Dienstes war die Bekämpfung eines Flüssigkeits- bzw. Fettbrandes mit Hilfe von Feuerlöschern. Nach einem theoretischen Teil, in dem die verschiedenen Arten, Funktionsweisen und Einsatzmöglichkeiten von Feuerlöschern besprochen und erläutert wurden, konnte dieses theoretische Wissen nun praktisch geübt werden. Dabei hatten alle Jugendlichen die Möglichkeit (natürlich unter Aufsicht der Betreuer) einen echten Flüssigkeitsbrand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, was auch alle angehenden Feuerwehrleute mit Bravour gemacht haben.

Weitere Fotos finden Sie unter http://www.fw-kissenbrueck.de/fotogalerie/jundensfeuerwehr/


Kreiswettbewerb in Baddeckenstedt 2018

Unsere Jugendfeuerwehr hat heute beim Kreiswettbewerb in Baddeckenstedt mit 1392 Punkte einen sehr erfolgreichen 7. Platz von 36 Gruppen belegt. Etwas getrübt ist die Freude, da nur 0,86 Punkten am 6. Platz und somit am Bezirkswettbewerb gefehlt haben. Trotzdem eine super Leistung!

Bild könnte enthalten: 17 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Baum, Kind, im Freien und Natur


 

„Erste-Hilfe“-Ausbildung

Der Februardienst 2018 unserer Jugendfeuerwehr stand unter dem Motto „Erste Hilfe“. Unter Anleitung unseres Gruppenführers Maik Sternberg (Rettungsassistent und Erste-Hilfe-Ausbilder) wurden zunächst die Grundlagen theoretisch besprochen, bevor es an die praktische Umsetzung ging. Dabei konnten die Jugendlichen unter anderem das Anlegen von Verbänden üben. Aber nicht nur die Versorgung von Verletzten oder Kranken, sondern auch das Absichern einer Unfall- oder Einsatzstelle mittels Warndreieck und Warnleuchte war Thema dieses Ausbildungsdienstes. Am Ende zeigten sich alle Teilnehmer begeistert von diesem abwechslungsreichen Dienst.


Die Prüfung zur „Jugendflamme 2“ fand 2017 in Groß Denkte statt. Aus unserer Jugendfeuerwehr nahmen Stephie und Kevin an der Prüfung teil. Nach dem Absolvieren verschiedener praktischer Tätigkeiten sowie der Vorführung eines sogenannten Kreativteils konnten beide das begehrte Abzeichen und die zugehörige Urkunde entgegennehmen.