Suche
  • Ortsfeuerwehr
  • der Samtgemeinde Elm-Asse
Suche Menü

Aktuelles

Tag der offenen Tür und Gründung der Kinderfeuerwehr am 29.9.2018

Nach fast einem Jahr war es endlich soweit: Im Rahmen unseres Tages der offenen Tür erfolgte die offizielle Gründung unserer Kinderfeuerwehr.

Nach dem Eröffnungslied unserer „Löschkrümel“ konnte Ortsbrandmeister Wilfried Blöß zahlreiche Gäste begrüßen, die sich zur Gründungsfeier am Feuerwehrhaus eingefunden hatten. Nach den Grußworten der „offiziellen“ Gäste und dem ersten Teil der musikalischen Unterhaltung durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Groß Denkte folgte ein weiterer Höhepunkt: Eine Einsatzübung der Kinderfeuerwehr.

Diese bestand aus einer Menschenrettung mit Atemschutzgeräten, Löschangriff mit zwei Strahlrohren, Versorgung eines Verletzten und der Durchführung von Absperrmaßnahmen. Alle Kinder waren mit großem Eifer dabei und ernteten anschließend großen Applaus von den Zuschauern.

Den Abschluss des Tages bildete eine „Spieleolympiade“, bei der die Kinder verschiedene Aufgaben zu lösen hatten und schließlich mit Urkunden und kleinen Preisen belohnt wurden.

Besonders bedanken möchten wir uns beim Vorstand und den Mitgliedern des DRK-Ortsvereins Hedwigsburg, die sich um Organisation des Kuchenbuffets gekümmert haben und unserer Kinderfeuerwehr dadurch zu weiteren Spendeneinnahmen von über 200 EUR verholfen haben.

https://www.fw-kissenbrueck.de/fotogalerie/kinderfeuerwehr/


 

Kinderfeuerwehrtag am 18.8.2018

Am 18.8.2018 fand in Leinde der erste Kreis-Kinderfeuerwehrtag statt, an dem auch unsere Löschkrümel teilgenommen haben. Hier galt es, in Gruppen von jeweils sechs Kindern verschiedene Aufgaben zu lösen. Da wir mit 16 Kindern vertreten waren, wurde eine Gruppe von zwei Feuerwehrkindern aus Ohrum unterstützt. Zu den Disziplinen gehörten zum Beispiel Stiefelweitwurf, Sandeimer füllen, Erste Hilfe und Märchen erkennen. Zwischendurch konnten sich die Kinder schminken lassen, sich beim Frisbee- oder Dosenwerfen die Zeit vertreiben oder vorbereitete Quizaufgaben lösen. Bei der Veranstaltung gab es keine Sieger oder Verlierer; am Ende wurde jedes Feuerwehrkind mit einer Medaille ausgezeichnet. Ein großes Dankeschön gilt den Ausrichtern für dieses schöne Event.

Fotos gibt es hier: https://www.fw-kissenbrueck.de/fotogalerie/kinderfeuerwehr/


 

„Blutiger“ Dienst am 15.8.2018

Zu Gast bei der Kinderfeuerwehr waren zu diesem Dienst Sieglinde Eberhard und Angelika Hasselmann vom Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Die Damen brachten unseren Löschkrümeln alles Wissenwerte rund um das Thema „Blut“ näher. Spielerisch wurden so beispielsweise die verschiedenen Blutgruppen erläutert; die Kinder erfuhren aber auch, wie eine Blutspende funktioniert. Anschließend konnten die Kinder dann selbst tätig werden. Aufgeteilt in Gruppen wurde in einem „Labor“ das „Blut“ untersucht und mit Stethoskop und Blutdruckmessgerät (natürlich nur Attrappen) konnten „Untersuchungen“ durchgeführt werden. Eine weitere Gruppe befasste sich mit Bereichen der Ersten Hilfe während an einer weiteren Station das Themengebiet mit Hilfe bebilderter Bücher theoretisch erörtert wurde.

Zum Abschluss bekamen die Kinder vom DRK noch kleine Geschenke.

Für die interessante Dienstgestaltung bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Eberhard und Frau Hasselmann.


 

Spendenübergabe am 9.8.2018

Die Löschkrümel waren heute zu Gast auf dem Golfplatz in Kissenbrück beim Golfclub Rittergut Hedwigsburg. Dort veranstaltete der Spielkreis der Donnerstag-Senioren-Golferinnen und Golfer (kurz DoSeGo) ein Charity-Turnier, dessen Erlös unserer Kinderfeuerwehr zugute kam. Nachdem die Golfer den Kindern ein großes Eis spendiert hatten, erfolgte die offizielle Übergabe der Spende durch den Senior Captain Dieter Heinrich. Ein Teil des Erlöses war bereits für die Anschaffung von Hosen und Poloshirts für unsere Feuerwehrkinder verwandt worden. Diese „Einsatzkleidung“ konnte nun zum ersten Mal angezogen werden, was unsere Löschkrümel mit Stolz taten.

Außerdem überreichte der langjährige Leiter der Berufsfeuerwehr Braunschweig Jürgen Jeschke unserer Kinderfeuerwehr das Modell einer historischen Magirus Drehleiter.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den DoSeGos für die großzügige Spende.


Halbjahresabschluss

Zum Abschluss des ersten Halbjahres 2018 fand für die Kinderfeuerwehr ein besonderer Dienst statt. Die Löschkrümel trafen sich am 9. Juni nachmittags im Feuerwehrhaus. Bei bestem Sommerwetter wurde zunächst in größeren und kleineren Gruppen gespielt. Dabei kamen Frisbees und Bälle zum Einsatz. Besonders heiß umlagert war die Wasserrutsche, die bei Kindern und Betreuerinnen für Abkühlung sorgte.

Nach dem gemeinsamen Abendessen – es gab Nudeln mit Soße – galt es, bei einer gemeinsamen Schnitzeljagd durch das Dorf verschiedene Aufgaben zu lösen. Die Strecke führte wieder zum Feuerwehrhaus, wo die Kinder als nächstes Highlight am offenen Feuer Stockbrot backen konnten. Den Abschluss des Tages bildete das gemeinsame Übernachten im Feuerwehrhaus.

Am nächsten Morgen nahmen wir am Umzug des Schützenvereins zum Einholen der Schützenkönige teil, bevor die Kinder mehr oder weniger müde von ihren Eltern abgeholt wurden.

Weitere Fotos gibt es hier: https://www.fw-kissenbrueck.de/fotogalerie/kinderfeuerwehr/


Besuch der Berufsfeuerwehr Braunschweig

Der Dienst unserer Kinderfeuerwehr am 7.3.2018 führte uns zur Berufsfeuerwehr nach Braunschweig. Dort führte uns unser Kamerad und Berufsfeuerwehrmann Maik Sternberg durch die Räume und erläuterte die Aufgaben, Fahrzeuge und Einrichtungen der Berufsfeuerwehr.


Verkehrserziehung

Der erste Dienst unserer Kinderfeuerwehr in diesem Jahr stand unter dem Motto Verkehrserziehung. Nachdem in einem theoretischen Teil über die wichtigsten Verhaltensregeln und -zeichen gesprochen wurde, folgte die Praxis im Freien. Da es bereits dunkel war, konnte den unseren jüngsten Mitgliedern gut die unterschiedliche Sichtbarkeit von dunkler und heller Kleidung vermittelt werden. Anschließend wurden alle „Löschkrümel“ mit Warnwesten ausgestattet. Diese waren von unserem Förderverein angeschafft worden, um die Sicherheit für die Kinder im Straßenverkehr zu erhöhen. So ausgerüstet wurde das sichere Überqueren der Straße geübt, bevor die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.